Aurelia Waßer

  • geboren in Stuttgart
  • Ausbildung bei Prof. Dr. Loch
  • Ausbildung bei Jo Allen, Schottland
  • Lebt und arbeitet in Aich bei Stuttgart

 

Aurelia Waßers jüngste Arbeiten konfrontieren uns mit verstörend erhabenen Landschaften. Schon von jeher haben ihre Bilder eine Affi­nität zu landschaftlichen Ober­flä­chen und ihren jeweiligen Tie­fen­strömungen, aber nie zuvor hat die Malerin so konsequent die Landschaft selbst zu ihrem Ge­genstand gemacht.
Jetzt zeigt sich: Ihre aus früheren Arbeiten wohlvertrauten Gestal­ten, die sie nicht verraten hat, ent­wachsen den disparatesten Panoramen: mondähnlichen, vulkanischen, wüstengleichen; Spalten, Rissen, Brüchen; stillen Fernen, Him­melsgewölben, unruhigen Fel­dern. Sie wurzeln in landschaftli­chem Grund, entfalten dort ihre eigenartige Präsenz und ihren diskreten Beziehungsreichtum, die in den Weiten immer erst ent­deckt sein wol­len.



So sind Aurelia Waßers Land­schaften im besten Sinne roman­tisches Terrain: Immer repräsen­tieren sie ein elementares ‚Innen’ oder ‚Darunter’. Ihre Bilder sind geographische Formen eines komplexen Seelenlebens, dessen Strukturen und Umtriebe die Ma­lerin im Malprozess auslotet.
Dabei entstehen Seelenland­schaften, die nicht zuletzt durch die verarbeiteten Materialien erd­ver­bunden sind, staubverhaftet; auf­ge­schüttet aus Sand, Asche und Kohle. Sie beziehen ihre Vi­talität aus dem spannungsreichen Ge­genüber von leuch­tenden Farb­spektren und ver­branntem, ver­kohltem organi­schem Material, das unter unse­rem Blick ein letz­tes Mal leiden­schaftlich aufzuglü­hen scheint – immer wieder.
Jenseits dieser Ex­treme ist Aure­lia Waßers expressive Kunst nicht zu haben, weil wir uns selbst jen­seits dieser Extreme nicht ha­ben können.
 
Stefan Jooß 
Weite II
Weite II
Mischtechnik auf Leinwand
2009
130 x 150 cm
Stille Weite XIX
Stille Weite XIX
Mischtechnik auf Leinwand
2009
220 x 160 cm
Stille Weite XVIII
Stille Weite XVIII
Mischtechnik auf Leinwand
2009
220 x 160 cm
Aufbruch I
Aufbruch I
Mischtechnik auf Leinwand
2007
130 x 150 cm
Geistesebene V
Geistesebene V
Mischtechnik auf Leinwand
2008
110 x 120 cm